Pony-Alm am Astberg

Neu ab Sommer 2019: die Pony-Alm am Astberg. Hoch zu Ross geht es an vier Tagen in der Woche zu, 25 Ponys haben am Berg Einzug gehalten. Vor dem Panorama des Wilden Kaisers können Kinder die Umgebung auf dem Rücken der kleinen Pferde erkunden.
Vom Wilden Kaiser, dem Kitzbüheler Horn bis zum Großglockner – der Ausblick am Astberg ist gigantisch und sorgt für Panorama pur. Ein Ort, an dem jeder die Freiheit spürt. Zuerst die Auffahrt mit dem Sessellift der Astbergbahn und sich dann Zeit nehmen zum Ankommen, Durchatmen und die wunderbare Ruhespüren, die der See ausstrahlt. Besonders an einem klaren Sommertag ist dieser Platz ein ganz besonderer, wenn sich die Silhouette vom Wilden Kaiser im Astbergsee spiegelt. Einen aktiven Tag erleben oder einfach abschalten – am Goinger Astberg kann man beides tun. Für Familien bietet sich der Astberg wunderbar an. Eine atemberaubende Aussichtsplattform mit direktem Blick auf das Kaisergebirge und Panoramaliegen warten auf die ganze Familie. Ob eine Wanderung um den Astberg herum oder talwärts zurück nach Going – ohne Hektik und Eile, sondern in Ruhe und Gelassenheit macht man sich auf den Weg.
Hat es gerade gewiehert? Ja! Denn wenn man mit der Astbergbahn nach oben fährt, kann man die Ponys bereits erahnen. 25 Tiere machen den Astberg wahrlich zu einem Paradies für große und vor allem kleine Besucher. Gemeinsam mit den Betreuern oder Eltern können Kinder auf dem Rücken der Ponys die Gegend am Astberg täglich von 9 bis 16 Uhr erkunden. Und wie heißt es doch so schön: Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde. Das muss bei diesem Panoramablick wohl zutreffen.

Foto: Bergbahn Ellmau

Ähnlicher Beitrag