In weiblicher Hand.

Das Kaiserbad hat eine neue Geschäftsführerin: Nachdem der langjährige Leiter, Josef Sojer, seine Pension antrat, vertraute Bürgermeister Nikolaus Manzl die Geschäftsführung per 1. Mai Monika Hager-Wild an. Sie kümmert sich nun um die Agenden des Kaiserbads, das aus Erlebnishallenbad, Freibad, Ellmi´s Freunden, Bioschwimmteich, Sauna, Kletterhalle und Tennisplätzen besteht.
»Ich habe nach einer neuen Herausforderung gesucht«, beschreibt Monika Hager-Wild ihren Grund für die Bewerbung. »Ich wollte aber eine Arbeit, bei der ich mich sehr engagieren und mit Herzblut dabei sein kann.« Die hat sie mit der Geschäftsführung des Ellmauer Kaiserbads gefunden, nach einer Ausschreibung von der Gemeinde wurde die aus Reith bei Kitzbühel stammende Geschäftsfrau ausgewählt. »Ich liebe die Vielseitigkeit an diesem Beruf. Ich habe nun ein breites Spektrum an Aufgaben und beschäftige mich nicht nur mit einem Bereich.« Was auch ausgesprochen schade wäre, bei diesen Qualifikationen: Monika Hager-Wild weist eine entsprechende kaufmännische Ausbildung, ein abgeschlossenes Studium der Immobilienwirtschaft und Erfahrung im technischen Bereich, Bauwesen sowie in der Bauleitung und Mitarbeiterführung vor. Zuvor hatte sie die Prokura in einem Handwerksbetrieb über. »Zudem freue ich mich, dass ich Kontakt zu Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Badbesuchern habe. Für mich zählt die menschliche Komponente.«

Innovation und Strategie

Motiviert und voller Tatendrang startet sie in ihre Position und lobt die Anlage: »Es ist ein Privileg, in so einem schönen Ambiente arbeiten zu dürfen und sich laufend Ideen zur Verbesserung, Optimierung und Weiterentwicklung unseres Hauses und unserer Angebote erarbeiten zu können. Von der Gemeinde und den Mitarbeitern wurde ich sehr herzlich empfangen, das macht das Arbeiten sehr angenehm.« Zu Beginn der Hauptsaison übernahm sie die Agenden, innovative Ideen und Schritte in der strategischen Entwicklung will sie nun in der etwas ruhigeren Zeit umsetzen. Gemeinsam mit dem Team wird so das langjährige Motto »erfrischend anders« weiterentwickelt, neue Produkte sollen kreiert sowie im Außenbereich sichtbar gemacht werden. Das Ziel hat sie stets vor Augen: Neue Kundenkreise sollen regional und überregional mit weiteren Attraktionen und attraktiven Veranstaltungen angesprochen werden. »Wir haben eine Hand voll Themen geplant, die nacheinander umgesetzt werden. Ich versuche immer Punkt für Punkt perfekt umzusetzen und nicht unzählige Baustellen gleichzeitig zu beginnen. Im Herbst starten bereits die ersten Aktionen – darunter sind die ›Lady-Sauna‹ und eine ›Lange Nacht der Sauna‹«, gibt sie abschließend Bescheid.
TEXT: Alexandra Embacher FOTO: GPhoto/Günther Fankhauser

Ähnlicher Beitrag